FDP.Die Liberalen
Volketswil
Ortspartei Volketswil
20.02.2020

Jahresziele Gemeinderat 2020

Die FDP Volketswil hat die Ziele des Gemeinderates für 2020 wohlwollend zur Kenntnis genommen

Am 14. Februar 2020 hat der Gemeinderat seine Ziele für das Jahr 2020 publiziert. Insbesondere folgende Ziele sind uns dabei positiv aufgefallen:

  • Wirtschaftsförderung wird geprüft
  • Attraktivität des Griesparks soll gesteigert werden
  • Entscheid über Wallberg soll gefällt werden
  • Kontrollsystem für die Minimierung und Aufdeckung von unrechtmässigen Sozialhilfebezug soll eingeführt werden,
  • Am Konzept «historischer Flugplatz mit Werkflügen» für Dübendorf wird festgehalten
  • An der Gesamtrevision der Bau- und Zonenordnung wird weitergearbeitet

Die tiefe Steuerkraft in Volketswil sowie der Wegzug des Gewerbes sind eine grosse Herausforderung für die Politische Gemeinde wie auch für die Schulgemeinde. Eine tiefe Steuerkraft bedeutet höhere Sozial- und Altersausgaben und geht meist einher mit höheren Schülerzahlen, was sich wieder auf die Infrastrukturkosten auswirkt. Ein brachliegendes Gewerbegebiet bringt auch keine Einnahmen. Um längerfristig den Steuerfuss unserer Gemeinden beibehalten zu können, braucht es Lösungen für diese beiden Probleme. Volketswil muss seine Wohn- und Gewerbeattraktivität hochhalten bzw. verbessern.

Eminent wichtig für eine höhere Steuerkraft ist eine gute Durchmischung der Steuerzahler. Zuviel Fluglärm wirkt sich da sicher nicht positiv aus. Deshalb ist es richtig, weiterhin gegen einen Flugplatz Dübendorf mit Business-Jets zu kämpfen. Gleichzeitig bietet der Flugplatz und das Konzept der Anrainergemeinden zusammen mit dem Innovationspark aber auch beste Chancen, sich als Gemeinde für das Gewerbe entsprechend zu positionieren.

Für die Bevölkerung fehlt ein eigentliches Zentrum für Begegnungen, Austausch und Kultur, ein "Dorfkern". Die Steigerung der Attraktivität des Griesparks ist in diesem Zusammenhang sicher richtig, es muss aber auch überlegt werden ob und wie der Park, der Gemeindehausplatz, das Gemeinschaftszentrum, miteinander funktionieren könnten.

Aber auch die Dörfer Gutenswil, Kindhausen, Hegnau und Zimikon brauchen solche Zonen. Die Revision der BZO bietet die Chance, zumindest planerisch eine gute Grundlage für die zukünftige Bevölkerungsstruktur von Volketswil auszuarbeiten.

Die angedachte Wirtschaftsförderung und eine entsprechende Positionierung von Volketswil sind entscheidend, um Volketswil für das Gewerbe attraktiv zu gestalten. Volketswil muss hier zwingend investieren. Unsere Nähe zur Stadt, unsere Autobahnanschlüsse, die Nähe zum Innovationspark und Flugplatz; wir müssen unsere Chancen nutzen.

Wir unterstützen deshalb die Ziele des Gemeinderates und sind überzeugt, dass diese auch erreicht werden müssen, um in Zukunft eine attraktive Wohn- und Arbeitsgemeine zu bleiben.