FDP.Die Liberalen
Volketswil

Flugplatz Dübendorf

Die FDP.Die Liberalen Volketswil stellen sich klar hinter die Idee des geplanten Innovationsparks auf dem Gelände des Flugplatz Dübendorf. Die Nähe der «Landreserve Flugplatz Dübendorf» zu Zürich mit Universität und ETH sind eine riesige Chance für die Schweiz als Innovations- und Forschungsstandort. Wir sind überzeugt, dass auch für das Gewerbe in Volketswil Synergien und Möglichkeiten entstehen können, welche sich positiv auf die Standortattraktivität auswirken werden.

Weiter stellen wir den Standort als Helikopterbasis für Armee, Polizei und REGA nicht in Frage bzw. unterstützen diese betriebliche Nutzung explizit. Ebenso die zivile Nutzung des Flughafens durch die Ju-Air und/oder einem allfälligen Wartungs- und Fabrikationsbetrieb.

Die FDP.Die Liberalen Volketswil sind jedoch klar gegen eine weitergehende zivilaviatische Nutzung. Der überarbeitete Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) und Sachplan Militär (SPM) sehen vor, dass der Militärflugplatz vollständig für die Zivilluftfahrt geöffnet werden soll. Mit dieser Erweiterung würde dem Flughafen Zürich faktisch eine weitere Piste zur Verfügung gestellt. Die Auswirkungen für Volketswil wären enorm. Die massive Ausdehnung der Betriebszeiten (Wochentags 6.30 bis 22.00) und die Verdoppelung der Flugbewegungen, neu auch mit Starts und Landungen von Business-Jets, würden zu einer massiven Zunahme der Lärmemissionen führen. Dies wird sich direkt negativ auf die Standortattraktivität und somit auch auf die heute schon tiefe Steuerkraft der Gemeinde Volketswil auswirken.

Wir sagen deshalb:

Ja zum Innovationspark.

Ja zum Flugbetrieb des Militärs.

Ja zum Flugbetrieb der Polizei.

Ja zum Flugbetrieb der REGA.

Ja zum Flugbetrieb der Ju-Air.

Ja zu einem Flugbetrieb im Zusammenhang mit einem Wartungs- oder Fabrikationsbetrieb.

Nein zu einer weiteren zivilaviatischen Nutzung (Heli-Hub, Business-Jets)!